Montag, 10. Dezember 2012

Bastelstunde - mein Handyhalter

Bevor es übermorgen die nächste Ausstellung gibt, hier eine kleine Bastelanleitung.

Vorgeplänkel

Ich habe ein schickes Handy, das eine abgerundete Unterseite hat. Das verursacht mein Problem nicht, macht es aber schlimmer: sobald der Vibrationsalarm losgeht, vibriert die Unterlage mit und hört sich an wie ein Presslufthammer. Auf Tischen geht das noch, aber wenn es in einer Metallschale liegt - was meine Eltern gerne machen - ist es unerträglich.

Mit meinen Schulkenntnissen in Physik und Fernsehen sei dank habe ich mir ein Kästchen gebastelt, das die Vibration etwas abmildert.

Grundgedanke ist, dass sich die Schwingung auf die die Papierbällchen überträgt und absorbiert wird. Das gecrashte Papier darüber sorgt dafür, dass das Handy sicher liegt und nicht wackelt.


Hier eine Skizze:


Ihr benötigt:

Pappe - je nach Größe des Handys reicht DIN A5 oder A6, die Pappe sollte dünn, aber stabil sein - gut ist Tonzeichenkarton oder die Pappe von Pappordnern; Tonzeichenpapier ist fast zu dünn, geht aber auch

Papier - ca. DIN A5 oder A6, euer Handy soll dreimal draufpassen

Zeitungspapier - DIN A4 oder A5

Klebeband, Leim, ev. doppelseitiges Klebenband

Bleistift und Schere :-)

Und so geht es:

1. Messt euer Handy ab und übertragt diese Maße auf die Pappe, gebt ev. 1 bis 2 mm hinzu, damit es noch etwas Bewegungsfreiheit hat und sich gut rausnehmen lässt.

2. Das entstandene Rechteck um die Seitenteile erweitern (ähnlich des Planes für einen Würfel, nur rechteckig); für die unterste Schicht habe ich 1 cm, für die zweite 0,5 cm und für die oberste Schicht 0,5 cm eingerechnet - eure Seitenteile sollten also 2 cm hoch sein.

3. Ausschneiden, die Kanten falzen und mittels Kleber und Klebeband zu einem Kästchen zusammenkleben.

4. Das Zeitungspapier in ca. 4 x 4 cm große Stücke reißen und mittellmäßig locker zusammen knüllen; die Kugeln sollten max 1 cm hoch sein.

5. Die Bällchen in das Kästchen legen; eine Schicht reicht. Sie sollten sich berühren, müssen aber nicht extrem eng zusammen liegen. Ev. mit doppelseitigem Klebeband fixieren.

6. 3 handy-große Stücke (plus Kleberand von 2 - 5 mm) aus dem Papier ausschneiden, eines davon über die Papierbällchen kleben und gut am Rand des Kästchens fixieren.

7. Die anderen beiden Papierstücken zerknüllen und wieder etwas glatt streichen. Dann übereinander legen in das Kästchen legen und fixieren. Dabei aufpassen, dass noch genug Platz für die Schussschicht und das Handy ist.

8. Ein handygroßes Stück aus der Pappe ausschneiden und als Schlussschicht über das Papier kleben. Die Schichten dürfen sich berühren, die Luft zwischen ihnen muss aber erhalten bleiben.

9. Handy einlegen und gucken, ob alles passt :-) Außerdem könnt ihr es natürlich noch verschönern.

Ergebnis

Die Vibration wird nicht völlig ausgeschaltet (dann könnte man sie auch ausschalten), aber sie ist wesentlich leiser. Außerdem kann man sein Handy nicht mehr so leicht auf dem Schreibtisch verlieren, weil es erhaben und bei entsprechender Gestaltung knallig in der Gegend liegt :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar! Für Fragen oder Kommentare zu meinem Kommentar auf deiner Seite kannst du mir eine Nachricht schicken - oben rechts steht die Adresse :-)