Montag, 13. Mai 2013

Ich war gewesen - Das T-Shirt-Festival

Hallo liebe Leserinnen und Leser!

Während das nächste Buch gelesen wird und zwei andere auf der Warteliste stehe, kommt hier ein kleiner Erlebenisbericht :-)

Ich habe zufällig auf Facebook davon erfahren und als Bequemlichkeitsfanatikerin mit Tendenz zur Eleganz ließ mich der Titel hellhörig werden.



Was ist es?

Das T-Shirt-Festival findet - soweit ich das sehen konnte - ca. 2 x jährlich an unterschiedlichen Orten statt. Hier findet ihr den Trailer auf vimeo. Das 'Festival' verknüpft einen klassischen Handwerksmarkt, auf dem von kleinen Läden bis zu reinen Selbstverkäufern alles vertreten ist, mit chilliger Musik und endet abends mit einer Party. Diesmal ging es zwei Tage.

Wo ist es?

Dieses Mal fand die Veranstaltung in der 'Scheune' statt, einer bekannten Örtlichkeit für Kleinkunst, Konzerte & Kunstmärkte. Sie liegt ca. 100 m vom Albertplatz entfernt, an dem sich verschiedene Straßenbahnlinien kreuzen. Zum Gelände gehört auch ein kleiner Garten mit einem alten Wohnwagen, an dem man Eis kaufen kann, sowie ein kleines Café.

Als ich nachmittags da war, war es etwas eng, aber nicht übertrieben; die Fläche hätte größer sein können, aber im Grunde war für alle Platz.

Wer war da?

Den Großteil machten T-Shirts im Streetstyle aus, viele mit selbst entworfenen Designs. Von groben bis filigranen Drucken war alles dabei. Außerdem wurden einfache Portemonees und Schals sowie Anstecker und Handyhüllen verkauft.

Eine Liste aller Aussteller,  die mich beeindruckt haben, findet ihr unten :-)

Das Angebot war in Ordnung, allerdings lag der Schwerpunkt mehr auf dem Druck von Shirts, weniger auf dem Schnitt - für mich war das nicht ideal, da ich auch stoffliche Experimente mag - und wo sind die Grenzen eines T-Shirts? Übrigens waren fast nur einheimische Händler da, nur wenige kamen aus anderen Gebieten - ich fand das gut :-)

Die Händler waren sehr nett und haben sich gefreut, dass viele Menschen da waren. Allerdings war ca. die Hälfte so klein, dass sie keinen Online-Shop haben, sondern nur eine Mail-Adresse. Hier muss man mutig sein und seine Lieblingsstücke fotografieren oder doch gleich kaufen - für mich ungünstig, gerade bei Kleidung, da die kleinen Größen schnell weg sind, oder man andere Veränderung haben will (ich bin dawanda-verwöhnt :-)).

Die Preise sind übrigens auch normal - T-Shirts gibt es ab 15 EUR, Anstecker 2 EUR, grundsätzlich ist der Markt ohne Eintritt!

Und sonst so?

Es gab Kuchen und Kaffee, beides sah sehr, sehr lecker aus (und die Neustadt ist bekannt dafür, dass man auch in Cafés selbstgebackenen Kuchen findet) und die Stimmung war entspannt. Überrascht hat mich die Musik: Ich mag gerade aufdringliches Gedudel in Klamottenläden überhaupt nicht, hier war die Musik zwar hörbar, aber eher unaufdringlich; die sanften Reggae-Klänge passte perfekt zur gelösten, entspannten Atmosphäre.

Das Abendprogramm kann ich leider nicht beurteilen, aber da der Ort sehr zentral inmitten einiger Diskotheken und Restaurants liegt, wird es sicher gut besucht gewesen sein.

Fazit

Ich hätte mir mehr Vielfalt gewünscht und dass die Händler auch per Internet erreichbar sind, Preis und Stimmung waren aber gut!

Linkliste

Yackfou - das Berliner Label bietet Kleidung und Zubehör mit meist einfarbigen Drucken; meist eher detailverliebt gibt es auch knallig-bunten Motive. Meine Highlights sind das Blumen-, das Regentropfen-Shirt und ein Do-it-yourself-Kit :-)

Eubling - hatte tolle Loop-Schals und vieles andere mehr - die Stoffe sind sehr schön und regionale Unternehmen unterstützt man doch immer :-)

Leihgarde - hat neben Klamotten vor allem schöne Blumenanstecker verkauft

Mon Chiii - verkauft vieles, im Gedächtnis geblieben sind mir die niedlichen Baby-Schühchen :-)

Artourette - verkauft etwas surreale Designs; genial waren hier die Visitenkarten - Pappstreifen :-)

El Marinero - hier haben mich die Tiermotive beeindruckt - sie haben etwas Ironisch-Nachdenkliches

Pony&Kleid - verkauft neben Kinderklamotten auch tolle Accessoires - ich mag die Stoffe :-)

Gesichtslos - bietet Shirts mit Füchsen - und mehr :-)

Partywoods - hat neben coolen Klamotten auch einen tollen Blog!

Tanteleuk - versorgte uns mit Kaffee und Kuchen :-)

NeustadtSpaziergang - verkaufte schicke Fotos bzw. Postkarten von Dresden

Nikkifaktur - hier kann man Kleinauflagen von Shirts usw. drucken lassen. Einige der Aussteller sind hier auch zu finden. Und eine Visitenkarten in N-Form ist cool xD

Roggastail - bietet Shirts mit Unidruck, hier fand ich die Blumen toll - leider hatten sie das Shirt nich in meiner Größe :-(

Frau Schroeder - hat viele, viele coole Sachen - von Ohrringen aus alten Tastaturen über Klamotten und Büchern. Hightlight war für mich eine Tasche aus einem Hemd :-)

Ällabätsch - zeigte uns schöne Klamotten, am besten haben mir die Kombinationen aus Ringel- und normalem Stoff gefallen!

Adminstyle - bietet Shirtmotive mit einem Augenzwinkern an - ich hab Mami ein Shirt gekauft und sie hat sich sehr gefreut :-) Außerdem kann man auch eigene Motive entwickeln und drucken lassen - die nächste Feier kommt bestimmt :-)

Wild Wood - ist eine Laden-Galerie aus Kassel, die viele Klamotten und Accessoires verkauft. Sehr witzig: Ohrringe aus Buntstift-Stummeln!

La Vagina - ein Kunstmagazin, das man bei Wild Wood kaufen konnte - ich konnte leider nicht reinlesen, aber Cover und Internetauftritt zeigen eine andere Betrachtung auf das weibliche Geschlecht - irgendwie mal nicht so sexistisch...

Kommentare:

  1. Hallöchen Evy,

    bin gerade auf deinen Post zum T Shirt Festival in Dresden gestoßen.
    Wir fandens auch toll inder Neustadt. Das Festival war aus unserer Sicht gut organisiert.
    Da kommen wir bestimmt wieder hin.

    Schade das wir dein Shirt nicht in der passenden Größe da hatten. Du kannst aber gern auf unserer Internetseite schauen und die passende Größe und Farbe in unserem DaWanda Shop aussuchen.

    www.roggastail.de

    Liebe Grüße aus Berlin

    Dean
    Roggastail

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar! Für Fragen oder Kommentare zu meinem Kommentar auf deiner Seite kannst du mir eine Nachricht schicken - oben rechts steht die Adresse :-)