Montag, 14. Oktober 2013

Ich war gewesen - Tag der Offenen Tür in der Palucca-Schule

Hallo!

Schon seit einigen Jahren gehört diese Veranstaltung in meinen Terminplan und auch wenn sich das Datum vom Dezember in den Oktober geschoben hat, habe ich ihn noch nie verpasst :-) Zur Schule bin ich eigentlich nur gekommen, weil eine Bekannte gerne Balett tanzt und sich damit intensiv beschäftigt - ich wurde mitgeschleppt :-) Mittlerweile schätze ich den Tag sehr und lerne jedes Jahr etwas dazu.

Da man keine Fotos schießen darf, bekommt ihr hier Fotos, die ich danach geknipst habe :-)

Die Evy und der Tanz


Ich bin keine guten Tänzerin, daher gehöre ich weniger zur Zielgruppe, denn eigentlich sind solche Tage dazu da, um potentielle Interessenten anzulocken :-)

Ich bewege mich gerne, und obwohl ich sowohl den klassischen als auch den modernen Tanz in Grundzügen wenig verstehe, fasziniert mich Bewegung. Wie sie entsteht, was man beachten muss, aber auch die Menschen. Es ist sehr interessant, die Schüler zu beobachten, besonders in den Bachelor-Klassen, weil dort ca. die Hälfte aus dem Ausland kommt. Wie die Lehrer mit den Schüler umgehen usw.

Die Palucca-Schule


Die 1925 gegründete Schule ist eine staatliche Hochschule, an der man Tanz, aber auch Tanzpädagogik und Choreografie studieren kann. Schwerpunkt ist der Moderne Tanz, da das Konzept von Gret Palucca mit-entwickelt wurde. In den unteren Klassen wird aber Balett als Grundlage gelehrt.

An der Schule wird von der 5. bis zur 10. Klasse Tanz als zusätzliches Unterrichtsfach gelehrt, danach hat man einen Realschulabschluss. Besteht man die Aufnahmeprüfungen, kann man danach im Bachelor Tanz und später im Master Choreografie oder Tanzpädagogik studieren. Ansonsten kann man an eine 'normale' Schule wechseln oder eine Ausbildung machen.

Unterteilt wird  in Orientierungsklasse (O = 5 und 6. Klasse), Nachwuchsförderklassen (N = 7 bis 10. Klasse), Bachelor- (BAT) und Masterkurse (MA).

2007 wurde die eher kleine Schule um einen schicken Glasbau erweitert, in dem sich einige Tanzsäle usw. befinden.

Derzeitiger Rektor ist Jason Beechey.

Weitere Infos findet ihr hier.

Was kann man sich angucken?


Beim Tag der Offenen Tür gibt es nicht nur Stände mit Informaterial, sondern auch einen Einblick in die ganze Schule. Neben dem Internat (für die unteren Klassenstufen) kann man sich die Physiotherapie und den Kostümfundus angucken. Außerdem stehen Lehrer für Fragen zum Lehrplan usw. bereit.

Herzstück sind aber die 'Aufführungen'. Hier werden normale Unterrichtsstunden gezeigt und je nach Dozent auch erklärt. Das ist sehr beeindruckend! In einem Jahr konnte man auch der Probe zu einem Stück beiwohnen. Die Spanne reicht dabei von Balettstunden, bei denen viel korrigiert wird, zu Improvisationen. Alle Klassenstufen werden gezeigt.

Ergänzt wird das durch Vorträge und Projekte.

Außerdem stellen sich Shops für Kleidung vor, sie dominieren aber nicht. Ich finde das gut :-)

Das Programm findet man im Internet und auch am Eingang wird man damit empfangen :P


Wie fand ich es?


Nicht sehr gelungen. Der Schwerpunkt lag zu sehr auf modernem Tanz und das Programmheft war unübersichtlich.

In früheren Jahren gab es eine Tabelle, in der die Räume und Zeiten vermerkt waren, sodass man leicht lesen konnte, wann und wo welche Aufführung stattfindet. Dieses Jahr war alles chronologisch geordnet und man musste sich erstmal zurecht finden, wo sich die Räume befinden. Außerdem besteht beispielsweise der 'Grüne Saal' aus zwei Sälen, die eine Nummer tragen...

Hier ist das Programm von diesem Jahr. Man erkennt, dass es mehr Aufführungen für modernen Tanz (rosa) als klassischen Tanz (gelb) gab. Einige Vorträge fielen aus und an den Tanzsälen befand sich leider kein Plan, was darin stattfindet - das ist sehr schade für Leute, die gerne stöbern.

Ich habe mir zwei Aufführungen für modernen Tanz und eine Improvisiations-Klasse angeguckt. Das war interessant, aber zuviel. Die Dozenten haben meistens ihr Programm durchgezogen und nur selten erklärt. Bei anderen Kursen war es besser, sagte mir meine Bekannte.

Dennoch war es sehr spannend! Ich habe gelernt, dass die Dozenten oft mit Bildern arbeiten und auf das Körpergefühl und Energie achten - was sich anfangs sehr fachlich anhört, ist eigentlich ganz einfach: Man konzentriert Energie, und diese muss irgendwo hin - man muss sie nur lenken. Das machen wir oft unbewusst - Tänzer machen das bewusst :-) Außerdem tanzen gelernte Tänzer anders als normale Menschen - wir konzentrieren uns oft auf den Takt und den Inhalt, Tänzer schweben auf der Melodie; ähnlich wie Musiker erkennen sie die Stimmung eines Stückes und setzen diese in Bewegungen um - werde ich mir für den nächsten Disko-Besuch merken :-)

Allerdings fehlte mir die Vielfalt: Auch wenn es Vorträge gab, hätte ich mehr Ergebnisse gesehen - es gibt viele Projekte, aber davon sieht man als Besucher wenig. Ich würde gern eine Probe oder ein richtiges Stück sehen - damit man weiß, was am Ende dieser ganzen Arbeit steht. Außerdem könnte man die Außenanlage mehr einbeziehen und z.B. in der Innenstadt für diesen Tag Werbung machen.

Fazit


Der Tag der Offenen Tür ist jedes Jahr ein Erlebnis und für Interessenten informativ. Aber für den gemeinen Besucher fehlte der Pfiff. Und ich will einen besseren Plan :P


Kommentare:

  1. Als ich rechts in deiner Leiste Tanzen gesehen habe, musste ich mir gleich den Post dazu anschauen^^ Ich tanze ja selbst sehr gerne, allerdings Standardtänze und das auf Turnieren.
    Schade, dass es dort nicht so schön war, aber es klang auch nicht so toll :/

    LIebe Grüße,
    Fio

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es hat was, aber.... an der Präsentation müssen sie arbeiten. Aber der Name zieht und sie haben das nich nötig. Dieses Jahr war ich auch da und wir haben ne Impro geugckt. der lehrer hat mitgemacht - und keienr hatte berührungsängste. Es wird angefasst und geatanzt und bewegt und dann kommt man an komsiche Stellen :-) Aber das ist ok.

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar! Für Fragen oder Kommentare zu meinem Kommentar auf deiner Seite kannst du mir eine Nachricht schicken - oben rechts steht die Adresse :-)