Donnerstag, 25. Dezember 2014

Random Pics - Licht & Schatten

Hallo!

Mel et fel hat eine neue Runde des Fotowettbewerbes ausgerufen und ich bin - wenngleich mit Verspätung - dabei! Diesmal gab es zwei Themen: Licht & Schatten und Weihnachten. Meine Bilder beziehen sich aber meist auf das erste Thema, weil ich es faszinierender finde :-)

Die Bilder sind diesmal tatsächlich "random", also "stichprobenartig" :-) Ich habe die Bilder der letzten Wochen durchsucht und Motive rausgesucht, die ich interessant finde.

Viel Spaß!

"Tears" und "Kette"



Dieses Bild fiel mir als erstes ein, als ich das Thema las. Ich wollte den Fokus auf meine Schlüsselbeine lenken und das Spiel, das durch den hohen Knochen und die Kuhle entsteht. Meine Schlüsselbeine sind nah an meinem Gesicht und meinem Herzen. An dem, was man mir ansieht, und dem, was ich fühle. Sie sind mir sehr nahe. Gleichzeitig spricht man, wenn Menschen zu dünn sind, von Schlüsselbeinen, die hervortreten. Diesem Vorurteil bin ich oft begegnet. Und es nervt, weil es doch nur ein Körperteil ist. Ein sehr hübscher Körperteil :-) Deswegen wollte ich ihn in Szene setzen.


Hier spiele ich mit Schärfe und Unschärfe - die scharfe Hand tritt zurück, weil der unscharfe Hintergrund zu massig ist. Gleichzeitig teilen die Finger das Bild, während die Wand den unruhigen Vordergrund ausgleicht.














Ich mag irisierende Perlen und den Kontrast zur Haut. Die Perlen sind durch die Farben sehr dominant, werden aber durch die helle Haut ausgeglichen. Außerdem tauchen die Bögen des Schlüsselbeines in der Kette auf. Das Licht war sehr warm und ich habe es etwas kälter gestaltet, damit die Haut nicht zu grell wird.


"Centrum-Galerie"



Die Centrum-Galerie ist mein Lieblings-Foto-Objekt :-) Als Kind habe ich im alten Hertie-Kaufhaus gespielt, als Jugendliche den Abriss fotografiert und als Erwachsene stehe ich drin und liebe die Architektur. Ich mag den Kontrast aus den schwarzen Böden und den weißen Ornamenten mit Beleuchtung sehr! Für die Kunden ist das weniger schön, viele fühlen sich dort unwohl. Und die Galerie ist zu weitläufig. Und die Rolltreppen sind doof platziert... und so weiter :-)

Das Bild habe ich ausgewählt, weil das Grün das Blau einrahmt und das Bild geordnet wirkt.

Dieses Bild zeigt eine Freifläche im Erdgeschoss. Sie wird für Stände oder eine Bühne genutzt, steht aber meistens leer. Das Licht hat sich toll darin gespiegelt!















"Weihnachten"


Das Bild ist Foyer eines Theaters entstanden. Ich wollte die Kugeln fokussieren, aber das ging mit dem Handy nicht. Also habe ich über die Bildaufteilung etwas Interessantes reingebracht. Die Leine habe ich so positioniert, dass die Lampe strahlt, aber nicht zu sehr im Fokus ist. Durch die Schräge und die schwarze Kugel wird das Leuchten ausgegleichen.






Dieses Bild spielt mit der weißen Tasse, in der sich die Sonne spiegelt, und der bunten Figur im Hintergrund :-)
















Hier steht die Tasse im Mittelpunkt. Ich fand es toll, wie die Schatten fallen :-)













Die Keksdose fand ich sehr reizvoll, weil das Gold je nach Licht strahlend oder schmutzig wirkt. Da die rechte Seite schärfer ist, verstärkt das die Blick auf die Seite und gleich den dunklen linken Teil aus.








Das letzte, wirklich weihnachtliche Bild zeigt eine elektrische Kerze, die sich nächstens im Fenster spiegelt. Aufgrund der Dunkelheit war es schwer zu fotografieren, aber... ich finde es sehr hübsch!














Fazit


Ich hoffe, euch haben die Bilder gefallen und ihr genießt die Feiertage! Fühlt euch geknuddelt :P



Kommentare:

  1. Die Bilder sind echt nicht schlecht geworden... Ich habe früher auch viel mehr fotografiert - mittlerweile beschränkt sich die Fotografie nur noch auf Produkte für meinen Blog. Das finde ich selbst auch ein wenig schade - aber mir fehlen auch die Ideen - und den Herbstbaum vor der Tür hatte ich auch schon tausend mal vor der Linse. Einfach mal die Tasse mit den Schatten fotografieren - das inspiriert mich jetzt doch mal wieder, meine Kamera öfter raus zu holen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss mich auch motivieren, einfach mit der Kamera auf Entdeckungstour zu gehen. Auch wenn ich schnell Motive finde, wenn ich genug hingucken. Blöd ist es, wenn ich unterwegs bin und nur mit dem handy fotografieren kann :-)

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar! Für Fragen oder Kommentare zu meinem Kommentar auf deiner Seite kannst du mir eine Nachricht schicken - oben rechts steht die Adresse :-)