Montag, 26. Oktober 2015

Montagsfrage (letzte Woche) - Bestellt und nicht abgeholt

Hallo!

Bevor ich diesen Beitrag richtig einleite, wollte ich DANKE sagen - danke für die tollen Kommentare, die ihr mir im Rahmen des Kommentiertages geschrieben habt. Ich hätte nicht gedacht, dass soviele Rückmeldungen kommen und ihr... soviele interessante Gedanken äußert :-) (ehrlicherweise: Ich habe viele Kommentare hinterlassen und extra auf den Kommentiertag hingewiesen... )



Zweite Einleitung: Montagsfragen werden dann interessant, wenn man die Frage nicht beantworten kann. Man möchte an der Aktion teilnehmen, mit anderen gemeinsam vor dem PC sitzen und gucken, was sie geschrieben haben. Gleichzeitig fragt man sich: Was erzähle ich meinen Lesern stattdessen?

Einige der Blogs auf meiner Abo-Liste *wink* haben interessante Antworten gehabt, daher hier meine Ersatz-Antwort :-)

Die Frage


Buchfresserchen wollte wissen:

Falls du aktuell Bücher vorbestellt hast, welches erscheint als nächstes?

 

Kurze Antwort


Ich bestelle keine Bücher vor. Ich bin nie auf die Idee gekommen und mir war gar nicht bewusst, dass man das machen kann :-)

Entweder das Buch ist da oder es ist nicht da. Wenn es erschienen, aber nicht für mich (legal) verfügbar ist, ärgere ich mich. Ganz einfach.

Lange Antwort


Schlimm war das in meiner Manga-Phase, als ich sehnsüchtig auf die neusten Bände wartete und jeden Monat in den Buchladen lief. Und nichts kam. Weil selbst die Verlage nicht wussten, wann es weitergeht. Bei den beiden folgenden Reihen sagt Wikipedia treffsicher-bitter "pausiert" und "wird fortgesetzt" Ich glaube nicht dran. Daher: Kleiner, nostalgischer Rückblick mit meinem 16-bis-20-Jährigen Ich :-)

X von Clamp


Als gute Animes noch im Fernsehen liefen und Realityshows nur in Amerika groß waren, sah ich diese Serie bei Viva und las nur deswegen das Manga, weil ich dachte, es geht weiter. Leider ging es nicht weiter. Ich glaube, der Film dazu hat ein Ende.

In X bekämpfen sich je 7 Menschen, die verschiedene Meinungen darüber haben, wie man mit der geschundenen Erde/Gesellschaft umgeht. Während die Himmelsdrachen dafür sind, die Zustände zu verbessern, sind die Erddrachen dafür, die Erde zu zerstören und wieder aufzubauen. Aber Menschen wären nicht Menschen, wenn ihnen die Emotionen nicht einen Strich durch die Rechnung machen würden :-)

Die Grundproblematik ist einfach, aber genial. Man sollte Interesse für Philosophie, Esoterik und Religion mitbringen, braucht aber keine tiefen Kenntnisse, um alles zu verstehen. Ideal für mich :-)

An X liebe ich, dass es klar strukturiert ist. In jeder Folge/jedem Band wird die Beziehung zweier Figuren zueinander geschildert und es ist klar, wer wem zugeneigt/abgeneigt ist. Die Spannung besteht weniger darin, wer den finalen Kampf gewinnt (es sterben ohnehin viele....), sondern darin, wie "normale" Leute mit ihrem Schicksal umgehen. Die meisten haben sich damit abgefunden, dass sie besondere Kräfte haben und sie sind sich der Verantwortung bewusst. Aber sie hadern mit der Position, die ihnen zugeteilt wurde.

Das Manga hat mich damals sehr berührt, weil ich gut mitfühlen konnte. Aber... irgendwann ist bei Autoren die Luft raus?

Wild Adapter


Wikipedia ordnet das Manga dem Mysterie- und Film Noir-Genre zu und verweist auf die Shonen-Ai-Elemente. Ich musste schmunzeln. Das Manga ist für mich genau wegen dieser Elemente toll, aber im Vergleich zu vielen Shonen-Ai-Mangas ist die Annäherung hier nur die Kirsche auf dem Sahnehäubchen. Während in anderen (heutigen) Mangas fröhlich Körperflüssigkeiten fließen, man Liebe erzeugen kann, indem man halb-erzwungen Akte vollzieht und es einer Revolution gleichkommt, wenn der defensive Mann nicht so defensiv wie sonst ist, steht hier die freundschaftliche Beziehung im Vordergrund.(ehrlicherweise: zwei Männer im erotisch-philosophisch-emotionalen Machtkampf, das hat was :P )