Dienstag, 31. Mai 2016

#MeetTheBloggerDE - Tag 31: Das macht mich glücklich

Hallo!

Der letzte Tag ist angebrochen und ich bin ein bisschen frustriert. Ich weiß nicht, welches Fazit ich ziehen werde, aber am heutigen Tage bin ich enttäuscht. Enttäuscht darüber, dass von (gefühlt) 150 Teilnehmern in 30 Tagen nur 3 Teilnehmer kommentiert haben. Natürlich habe ich die Hürde für mich etwas höher gelegt, indem ich mich nicht auf Instagramm angemeldet habe. Ich habe versucht, auf mich aufmerksam zu machen. Aber ich bin untergegangen. Ich habe jeden Tag mit mir gekämpft, wie viel Privates ich offenbare, ich habe ein Foto geschossen, selbst wenn mir die Inspiration für ein Foto fehlte. Und ich hätte mich gefreut, wenn jemand einfach "Danke für den schönen Beitrag!" gesagt hätte. Oder "Hat mich zum Denken angeregt!"

Für mich standen Kommentare nie an erster Stelle; ich habe geschrieben, weil ich gern schreibe. Aber nach eine Monat fühlt es sich an, als ob ich jeden Tag auf der Straße stehe und Musik mache und Leute stehenbleiben. Ich weiß nie, ob ihnen meine Musik gefällt oder ob sie gerade einen Ort zum Stehen brauchen. 




Ich habe über die Aktion interessante Menschen getroffen und viel positive Energie erlebt. Aber es ärgert mich, dass ich weitehin nach dem Kompromiss zwischen meinen Idealen und den Anforderungen der Leser suchen muss.

Und nun zu den positiven Dingen.



Das Thema des heutigen Tages lautet "Was mich glücklich macht". Obwohl mir zuerst Bekanntes eingefallen ist, ergaben sich nach wenigen Minuten weitere.+

Sonne: Wie im Beitrag zu Tag 25 erwähnt, mag ich Sonne.  Während andere bei Hitze stöhnen (schwitzen kann ich auch :-) ) nehme ich Sonnencreme und Hut und gehe hinaus. Sonne entspannt mich, Sonne.. macht mich glücklich!

Gute Gespräche: Ich finde es toll, wenn ich mit Menschen gut reden kann. Das kann bedeuten, dass wir über ein Thema fach-simpeln oder dass mich jemand so sehr fesselt, dass ich mit einem guten Gefühl nach Hause gehe. Menschen sollten mehr (sinnvoll) reden. Und Lächeln :-)

Etwas dazulernen: Ein Text, der mich festhält, ein Problem, das ich gelöst habe oder ein Ort, den ich entdeckt habe - das finde ich schön. Großen Spaß hat mir z.B. die Auswertung der Rezi-Umfrage bereitet. Dazu zählen auch Kunst und das Testlesen - nichts macht mich so happy wie ein gefundener Tippfehler :P



Kleines Abschlusswort: Es hat mir viel Spaß gemacht, mich täglich der Herausforderung zu stellen und Beiträge zu tippen. Ab morgen muss ich mir wieder etwas ausdenken - aber eine Theater-Kritik steht bereit! Ein erstes Fazit möchte ich innerhalb der nächsten Woche tippen, das finale Ergebnis kommt, wenn ich alle Blogs besucht habe. Ich krieg euch noch :-)


Kommentare:

  1. Hej Evy. Ich kenne, dass mit den Kommentaren, Feedback. - Man bereitet etwas liebevoll zu, beispielsweise ein leckeres Rezept, (in meinem Fall) oder eine Buchkritik (in deinem Fall). Ausführlich geschrieben, tolle Fotos gemacht und doch bleiben die Kommentare aus. - Ich glaube diese Aktion lief wirklich über Instagram - ein schnelles Herzchen, ist wohl einfacher als sich tatsächlich rüber zu klicken. - Manchmal ist es echt umständlich per Handy einen Kommentar zu verfassen, dass mache ich selbst lieber auf der Couch am Rechner. Wie geht es Dir dabei? - Ich habe diese Aktion per Instagram verfolgt, selbst aber nicht teilgenommen. Wie du oben schreibst, wusste ich auch nicht was mir vielleicht zu privat ist. - Ansonsten habe ich letztens erst ein Zitat gelesen, welches gut zum Bloggen passte: Blogpost - [Wer von uns würde wohl noch bloggen und das über zehn Jahre, wenn wir nur einen einzigen Follower hätten? Hand hoch?] von hello-mrs-eve.de, das Zitat lautete - "blog to express not to impress!" und so würde ich es gerne handhaben, teilen was mir gefällt. So genug geschrieben, hab ein zauberhaftes Wochenende, Kaja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Ich finde Herzchen praktisch, wenn ich zu faul für einen Kommentar bin, aber ich versuche, oft zu antworten. Allerdings möchte ich etwas sinnvolles schreiben. Meistens. Allerdings finde ich es bei Kommentier-Aktionen wichtig, überhaupt ein Zeichen zu setzen, dass der blogger wahrgenommen wird. Dann darf der Kommy auch weniger inhalt haben. Aber immer ehrlich :-) Ich les mir mal den Blogbeitrag durch :-)

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar! Für Fragen oder Kommentare zu meinem Kommentar auf deiner Seite kannst du mir eine Nachricht schicken - oben rechts steht die Adresse :-)