Mittwoch, 29. Juni 2016

Geschriebenes - "Bodenständig" und "Princess"

Hallo!

Im Zuge der Montagsfrage zum Thema "Gedichte" habe ich manches Mal die Bemerkung hinterlassen "Ich schreibe auch" - jetzt habt ihr Beweise gefordert :-)

Ich schreibe ziemlich selten, manchmal phasenweise. Alle Posts dazu findet ihr unter dem Label "Geschriebnes". Und hier sind zwei aktuelle Werke.



Bodenständig


Du
bist ein guter Mensch, 
stehst mit den Beinen fest am Boden, 
ich möcht kaum glauben, 
dass auch dich
irgendwann die Zweifel holen.
Du bist der Geist, der alles weiß, 
der seine Stärken kennt 
und Schwächen nicht verneint.
Du bittest nie um Hilfe, 
denn ein Problem ist dir stets klar 
da du ja alle Fakten kennst 
ist es greif- und irgendwie lösbar.
 
Du bist ein guter, schöner Mann 
der in sich ruht wie ein Trabant,
der in Umlaufbahnen kreist 
weit weg von allem Leid.
Du bist 
wahrhaftig
eine Ableitung der Perfektion 
du bist kein Punkt, kein Komma, sondern ein Semikolon
Du bist 
unklar in allen deinen Möglichkeiten, 
die mir ziemlich richtig scheinen. 
Und dir vielmehr.
Du bist der Oberalptraum meiner Wünsche 
wenn Vollkommenheit allein 
mein Wunsch doch wär.
Du bist ein großer, schöner, perfekter Mann, 
doch du hast leider Kanten 
woran soll ich mich denn reiben 
wenn du alle Hügel glattgeschliffen hast?
Wenn du mein Gefühl so gemütlich, rund, eintönig machst?
Wenn ich dich durchschauen kann 
wie einen halbtransparenten Spiegel (und das ist viel!) 
wenn wir nebeneinander laufen 
wie zwei Geraden ohne Ziel?
Dann bist du immer noch ein schöner, toller Mann 
mit dem ich sicherlich gut reden kann, 
wenn mich mal Zweifel holen. 

Princess

Ich werde gut ausseh’n
auch wenn die Winde uns entgegenwehn
und über uns nur Eis und Schnee
dann werde ich gut aussehn.


Wenn der Boden unter uns zerbricht
und mehr Dunkel ist als Licht
Wenn die Traurigkeit uns kalt erwischt
und trocken Brot liegt auf dem Tisch
dann werde ich gut aussehn, ich werde bei dir stehn und gut aussehn.


Wenn Steine uns'ren Weg durchkreuzen
und wir erschöpft sind von den langen Läufen
wenn im Echo wiederhalt das Seufzen
über unsre ausgebrannten Träume
dann werd ich bei dir stehn. Groß und fest, wie eine Eiche. Und ich werde gut aussehn.


Es ist vermessen,
dass die Schönheit
nicht spiegelt, was tief in mir ist.
Dass sich meine Wut und Trauer
nicht nach außen kehren lässt.
Dass du nicht Zuspruch findest klar in mir
als würd ich sagen "Ich fühl mit dir!"
obwohl ich doch spreche.


Ich lechze,
ich atme,
ich zerbreche nicht,
ich hab einen Plan.


Ich bin der Beweis der Anti-Gravitation,
weil ich weiß,
dass keine Situation
dich unendlich nach unten zieht.
Ich bin die, die dir die Hoffnung gibt.


Und wenn Stürme uns entgegenwehn
und wir nichts haben, nichtmal Tränen,
wenn sich Füße nach nem Fußbad sehnen
weil wir scheinbar auf der Stelle treten,
dann werd ich gut aussehn. Dann werd ich bei dir stehn und sagen


ja.


 

Kommentare:

  1. Oh wow, ich find's richtig richtig toll!
    Und ja, ich bewundere immer noch ;)
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar! Für Fragen oder Kommentare zu meinem Kommentar auf deiner Seite kannst du mir eine Nachricht schicken - oben rechts steht die Adresse :-)