Sonntag, 18. Dezember 2016

Montagsfrage - Stellenwert des Lesens?

Hallo!

Die heutige Montagsfrage klingt sehr interessant, gleichzeitig fühlt sie sich nach einem Seelenstriptease an. Plötzlich wird mir bewusst, wofür ich meine Freizeit nutze und ich überlege, ob das so sinnvoll ist. Der Reihe nach.


Allgemeines


Die Montagsfrage wird derzeit von Buchfresserchen geführt und soll die Kommunikation zwischen Bloggern fördern. Jeden Montag wird eine Frage gestellt, die die Blogger beantworten und verlinken können.

Die Frage



Welchen Stellenwert nimmt das Lesen bei deiner Freizeitgestaltung ein?

 

Meine Antwort


Die Durchschnittswerte in "guten" Wochen:

Ehrenamt: 3 h
Kulturveranstaltungen: 5 h
Bloggen: 6 h/Woche
Malen/Fotografieren: 3 h
Freunde treffen: 7 h
Entspannen/YT: 8 h
Lesen (Buch): 6 h
Lesen (Zeitungen, Blogs): 4 h

In Worten

Auch wenn Lesen nicht soviel Zeit in Anspruch nimmt wie "reale" Tätigkeiten, ist es mir sehr wichtig. Lesen bedeutet für mich Ruhe, sich Zurückziehen, sich etwas zu gönnen. Deswegen mache ich es (meist) in Momenten, in denen ich Ruhe habe. Oder in denen ich Ruhe suche. Gleichzeitig ist es, wie alle anderen Hobbys, eine Tätigkeit, die ich nicht jederzeit in gleichem Maße ausüben kann - manche Bücher passen nicht in die Straßenbahn oder ich brauche nach dem Ende eines Buches Zeit, um es zu verarbeiten.

Dennoch lese ich im Alltag sehr viel - ich stöbere in Blogs, lese Zeitungen, Posts auf Facebook.... Lesen bedeutet auch Kontrolle, bei sich sein, und es würde mich nerven, Informationen über Podcasts oder Videos zu konsumieren, weil ich beim Lesen Seiten überblättern kann :-)

Ich mag mein trubliges Leben sehr, aber ich mag es, den Abend mit einem Buch ausklingen zu lassen!


Kommentare:

  1. Zurzeit habe ich zu wenig Zeit zum Lesen, da ich lieber Dublin entdecke. Bei mir würde sich das dann auch noch in auf deutsch oder auf English lesen gliedern und auf English lese ich leider viel zu wenig. Aber ansonsten lese ich am liebsten Reisebücher und Zeitschriften.
    Schönen vierten Advent! Vielleicht hast du ja heute Zeit zum Lesen?

    LG Myriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte sie abends noch :-) Ich lese auch gern morgens. Oder zwischendurch. Und eine Zeitshcrift habe ich heute gelesen!

      Löschen
  2. Hi Evy,

    eine wichtige Montagsfrage stellst Du da! Ich liebe das Lesen und ich tue es täglich. In Büchern, in eBooks, in der Blinkist-App, meine Lieblingsblogs, die Newsseiten.

    Ich denke, wir - ich meine uns Menschen - lesen immer noch zu wenig. Lesen verändert und erweitert den eigenen Horizont ungemein. Es eröffnet neue Sichtweisen, die wiederum neue Türen öffnen können.

    Ich komme wahrscheinlich auf ca. 1 Stunde lesen am Tag. An arbeitsfreien Tagen auch gerne mehr. Sehr gerne lese ich in Wanderpausen oder nach einer Wanderung, weil da der Geist abschalten konnte vom Stress und offen ist für Kreatives!

    Fussige liebe Grüsse von LangsamMacher Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Das ist sehr nett. Ich denke, es gibt viele Arten, sich zu bilden - das kann Lesen sein, muss es aber nicht. Man kann fernsehen, im Internet surfen (manchmal zuviel :-) ) oder Hörbücher hören. Oder, das Wichtigste, mit Menschen reden.

      Löschen
  3. Leider kommt mir vor, dass ich immer weniger Zeit zum lesen habe, dabei hab ich zu Hause noch so viele Bücher herumliegen, die gelesen werden wollen. Jetzt steht auch noch Weihnachten vor der Tür da werden sicher wieder ein paar dazu kommen. Ich muss mir für das Lesen wohl wirklich bewusst Zeit nehmen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Versuch, dich nicht zu stressen :-) Das klappt eine Weile, aber nicht auf Dauer. Ich habe beim letzten Lesemarathon gemerkt, dass mir das zuviel wird.

      Löschen
  4. Huhu Evy,

    interessant, deine Antwort zu lesen. Bei mir hat das Lesen auch nicht den höchsten Stellenwert, aber es ist mir schon wichtig. Vor allem abends vor dem Schlafengehen lese ich gerne noch ein, zwei Kapitel. Das bringt mich ein bisschen zur Ruhe, damit ich gut einschlafen kann.

    Liebste Grüße
    Myna

    AntwortenLöschen
  5. Hallo^^

    Das Problem, dass man manche Bücher nicht in der Bahn lesen kann (zu umständlich, zu groß usw) kenne ich ebenfalls, habe da auch noch ein paar Kandidaten auf meinem Stapel herumliegen, aber bisher habe ich sie noch nicht groß angerührt, da ich zuhause so gut wie gar nicht lese^^°
    Müsste ich mir mal für 2017 vornehmen.

    Lg,
    Kira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cafes und Bibliotheken sind gute Leseorte :-)

      Löschen
  6. Huhu!
    Leicht verspätet kommt hier mein Kommentar (irgendwie gehen mir immer wieder Kommentare durch die Lappen, seit es die Übersichtsseite bei Blogger nicht mehr gibt).
    Ich spiele Flügelhorn, sowas ähnliches wie eine Trompete.
    Meine Eltern sind eine sehr angenehme Lesegesellschaft, obwohl ich auch gerne allein lese.

    Was für ein Ehrenamt machst du denn?
    Ich lese auch gerne Zeitschriften, zum Beispiel 'Geo', 'stern Crime' oder 'Neon' oder Blogs im Internet.

    Liebe Grüße,
    Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Flügelhorn - cool! Ich bin im Orga-Team zweier Kleinkunstbühnen und kümmere mich um alles ein bisschen. Die "Neon" lese ich sehr gern, wenngleich die Qualität nichtmehr so gut ist. Ansonsten lese ich gern Zeitungen, die nicht meinem Beuteschema entsprechen z.B. "Vogue", "GQ" und "brandeins". Wenn man die Werbung überblättert, sind die Artikel wirklich gut und nicht so oberflächlich!

      Löschen
    2. Man kann auch mit Blasmusik richtig gute Musik machen (ich bin nämlich eher so die Sparte AC/DC, Iron Maiden und wie sie alle heißen). Vor zwei Jahren hatten wir als Konzertmotto 'Michael Jackson' und wiederum ein paar Jahre davor war es zum Beispiel 'Queen' - das hat total Spaß gemacht. Nächstes Jahr ist es zum Beispiel James Bond, das ist zum Teil ein wenig klasssischer, aber auch wieder mit Rock- und Popelementen drin (aber sehr schwer zum zählen).
      OH, toll - ich finde Ehrenämter so wichtig, manchmal wird da viel zu wenig 'Danke' gesagt. Zum Glück ist das hier in unserer Dorfgemeinschaft kein großes Thema, die Hilfsbereitschaft ist groß und es wird den Leuten auch wirklich für ihr Engagement gedankt.
      Ja, das stimmt - die Neon hat wirklich ein bisschen nachgelassen. Ich überlege schon eine Weile, ob ich das Abo kündigen soll und so ab und zu kaufen, vor allem, weil es nicht das einzigste Abo ist, dass ich habe.
      Hm, ich gestehe, zu denen Zeitschriften hab ich noch nie gegriffen.
      Ich schaue da schon auch nach, was mich interessiert. Zum Beispiel Archäologische Sachen interessieren mich sehr, zum Teil auch gerne verbunden mit Geschichten (insbesondere um Ägypten, Griechland, etc.), aber ich lese auch gerne Dinge über Forschungen übers Weltall oder auch über ganz natürliche Sachen wie zum Beispiel 'Schlaf'.

      Liebe Grüße und ein frohes neues Jahr!!

      Löschen
    3. Ich finde es interessant, Neues zu entdecken, daher bin ich nur zufällig auf diese Zeitungen gestoßen. Ich lese auch gern Neuigkeiten, "Sammelposts" in Zeitungen. Ich bin auf kein Themenfeld festgelegt, das Thema muss mich fesseln. Ein Abo habe ich seit langer Zeit nicht mehr, weil es mich frustriert hat, wenn mich von einer Zeitung max 1/3 der Artikel interessiert. Ich überlegen von Ausgabe zu Ausgabe, ob sie sich lohnt.

      Löschen
  7. Hallo Evy,

    ich finde es toll, dass du dich in deiner Freizeit ehrenamtlich engagierst und auch an Kulturveranstaltungen teilnimmst. Lesen ist ein tolles Hobby, aber NUR Lesen füllt einen auch nicht aus. Es gibt noch so viele andere tolle Dinge, die unser Leben bereichern. Ob es auf Dauer gut ist, fiktive Welten zu bereisen als im wahrhaftigen Leben Abenteuer zu bestehen, wage ich zu bezweifeln. Deshalb ist es schön, dass du so einen guten Ausgleich gefunden hast.

    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß bei all deinen Beschäftigungen.

    Liebe Grüße
    Violetta

    https://wispertraeume.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Kulturveranstaltungen sind toll, weil ich dort abschalten kann. Deswegen versuche ich das oft zu machen.

      Löschen
  8. Liebe Evy,

    wenn ich mir deine Freizeitgestaltung so ansehe, dann muss ich sagen: Top!
    Ich zum Beispiel habe überhaupt keine Zeit für eine ehrenamtliche Tätigkeit. Auch Kulturveranstaltungen kommen bei mir zu kurz. :-(
    Es ist wirklich interessant zu sehen, wie jeder seine Schwerpunkte im Leben setzt. Malen und Fotografieren sind auch ein wunderschönes Hobbys, die sehr viel Zeit und Geduld fordern.
    Es hört sich nach einem sehr zufriedenen Leben bzw. Alltag an. :-)
    Liebe Grüße,
    Wiebke (Mein Lesezeichen Blog)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zeit und Geduld - jein. Die meiste Zeit braucht das Bild, um zu trocken. Ich möchte in beidem gut sein, aber es erfüllt mich, es einfach zu tun. Es muss nicht perfekt sein.

      Zufrieden - manchmal. Aber ich versuche aus dem, was ich habe, das beste zu machen. Das klappt nicht immer, aber... wenn man weiß, was man mag, ist das gut :-) Ein erster Schritt!

      Löschen
  9. Ich kann mich den anderen nur anschließen. Finde es sehr interessant und toll, wie viele unerschiedliche Dinge du auch machst. Ich bin froh, wenn ich noch ein bisschen Zeit für Freunde und meine Familie finde. Ein bisschen Kultur gibt es bei mir auch ab und zu mal.

    Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und lasse noch liebe Grüße da.

    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freunde und Familie sind mir sehr wichtig. Es fehlt etwas, wenn ich nicht regelmäßig mit ihnen quatsche :-)

      Löschen
  10. Hallo liebe Evy :)

    Bei mir nimmt Lesen einen wichtigen Stellenwert ein. Es gibt eigentlich keinen einzigen Tag, an dem ich nicht wenigstens ein paar Seiten lese. Aber Lesen als einziges Hobby wäre natürlich viel zu langweilig, deshalb versuche ich ebenfalls meine Zeit so gut wie es eben geht, zwischen meinen Hobbies aufzuteilen!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ne gute Lösung! Einen knurrenden Magen kann ich auch nicht ignorieren :-)

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar! Für Fragen oder Kommentare zu meinem Kommentar auf deiner Seite kannst du mir eine Nachricht schicken - oben rechts steht die Adresse :-)