Donnerstag, 9. Februar 2017

"15 Minuten der Stille" - Detektiv Conan, Film 15

Hallo!

Man kann die Feiertage nutzen, um sich Märchenfilme, Fantasyfilme oder Remarkes bekannter Filme aus den 50er Jahren anzugucken. Oder man sieht, salzstangen-knabbernd, einen Trickfilm.


Allgemeines


"Die 15 Minuten der Stille" hat eine Laufzeit von 105 min und wurde 2011 in Japan, 2012 in Deutschland veröffentlicht. Man kann ihn, ähnlich wie "Die Sonnenblumen des Infernos", auf DVD und BlueRay erwerben.

Worum geht es?


Um vieles. Um eine Explosion. Einen Staudamm. Drei 8 Jahre alte Verbrechen. Einen Jungen im Koma...

Kerngeschichte ist: Jemand hat gedroht, einen U-Bahn-Bahnhof zu sprengen und setzt diese Drohung in die Tat um. Doch Conan vermutet, dass dieses Verbrechen ein anderes verschleiern soll - die Sprengung eines Staudamms in einem Skiort. Die Clique fährt in die Berge und besucht das dortige Schnee-Fest. Dabei begegnen ihr vier Menschen, die auf unterschiedliche Weise verbunden sind und alle etwas zu verbergen haben...

Der Film war anders, als der Klappentext vermuten ließ, weil er den Schwerpunkt nicht auf die Bomben, sondern auf einen verworrenen Fall und Emotionen legt. Der Aufbau ähnelt einer typischen Detektiv-Conan-Folge und war mir vertraut. Ich hatte viel Spaß!

Was hat mir gut gefallen?


Die Optik: Anders als in "Die Sonnenblumen des Infernos" ist die GCI dezent vorhanden und wird nur selten deutlich.

Die Struktur: "Quarter of Silence" beginnt mit einer spektakulären Jagd durch einen Tunnel, folgt ansonsten aber dem typischen Conan-Schema: Einleitung + Verbrechen, eine Reise, das Kennenlernen der Verdächtigen, noch ein Mord und die unerwartete Aufklärung, die von einer weiteren Jagd gekrönt wird. Die Auflösung war für mich sehr überraschend und das fand ich gut!

Ein Kernthema: Ein Junge liegt im Koma und wacht nach 8 Jahren auf. Danach ist er emotional noch ein Kind, aber körperlich erwachsen. Es bedrückt ihn, dass seine Freunde inzwischen älter geworden sind. Ich finde das Thema sehr interessant.

[Spoiler]

Einer der Täter ist eine Frau - die die Detektive Boys verfolgt und mit einem Gewehr schießt. Ich finde das Bild, das auch Frauen mit Waffen umgehen können, toll. Wenngleich der Einsatz von Waffen fraglich ist.

[/Spoiler]

Was hat mir nicht gefallen?


Die Auflösung: Es fällt mir sehr schwer, nachzuvollziehen, was wann passierte und welche Folgen das Verbrechen aus der Vergangenheit hatte.

[Spoiler] In der Vergangenheit ereigneten sich zwei (bzw. drei) Verbrechen nacheinander, die dazu führten, dass der Staudamm gesprengt wird und dass der Junge ins Koma gejagt wurde.  Es war für mich nicht ganz klar, wann sich beide Verbrechen trafen. Übrigens läuft auch die U-Bahn-Strecke am Anfang parallel zum Tunnel - ob das ein Zufall ist oder ein geschickter Hinweis? [/Spoiler]

Die Logik: Conan begibt sich in diesem Film ca. 3 Mal in Lebensgefahr und das fand ich stellenweise unlogisch.


Übrigens


Weitere gute Kritiken zum Film gibt es auf Sumikai und muelli77, auch Tofunerdpunk hat einen interessanten Beitrag getippt.

Kommentare:

  1. Juhu
    Ich bin ja totaler Conan Fan und habe auch die Filme zuhause. Es wird aber Zeit, das erstens er einmal wächst und zweitens ein Ende in Sicht ist. Die Männer in Schwarz sind irgendwie immer weit weg und eine Lösung nicht in Sicht.
    Der Film war mittelmäßig, aber es gab schon Schlechtere
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab leider nur 3 von 17 (?) Filmen gesehen. Ich würde mich auch freuen, wenn es ein Ende gibt, aber ich kann verstehen, dass man damit gutes Geld machen kann :-) Die Frage ist auch, wie es ausgeht. Ob die Autoren das hinbekommen. Denn es ist ne komplexe Problematik. Und vielleicht schätzen manche Gucker auch, dass sich nichts ändert. Und: In der Serie hat sich SHinichi für kurze Zeit zurückverwandelt.... Ich denke, es wäre gut, wenn's ein Ende gibt, aber ich hab Angst, dass es nicht gut wird.

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar! Für Fragen oder Kommentare zu meinem Kommentar auf deiner Seite kannst du mir eine Nachricht schicken - oben rechts steht die Adresse :-)