Donnerstag, 2. Februar 2017

Ich hab's gelesen - Interessantes im Januar

Hallo!

Ständig begegnen mir Posts, die ich interessant finde und von denen ich denke, dass sie euch bereichern könnten. Daher sind hier die Blogposts, Zeitungsartikel und Videos, die mich begeisterten.

Auf eine Unterteilung habe ich bewusst verzichtet, weil ich alle Post gleichsam wichtig finde.


Random House haben mit "read'n go" interaktive Leseproben erstellt, die man auf dem Handy/Tablet lesen kann. Ich hab's mit dem PC ausprobiert und finde das Konzept interessant. Die Text- und Bildhäppchen sind klein und gut lesbar. Aber da ich nicht zur Zielgruppe gehöre, weiß ich nicht, ob das auch auf die jüngeren Leser zutrifft. Ich denke, dass das funktioniert. Die E-Book-News haben sich die Proben ebenfalls angesehen.

Bücher abbrechen, aber trotzdem nett sein? The Read Pack hat einen Brief geschrieben und zeigt einen kreativen Umgang mit dem heiklen Thema.

Vorbei mit Prokastination!
ruft I need sunshine und listet 30 Tipps auf. Ich finde die Zusammenstellung super, weil sie kurz und hilfreich ist. Auch wenn ich einige Tipps kannte und sich manches ähnelt, ist es gut aufbereitet. In der Diskusion darunter gibt es weiter Vorschläge.

Warum Selbstliebe auch eine Chance sein kann, erklärt Elbmagarita. In Zeiten, in denen Dresden als Wohnort von "Peggy" bekannt ist, ist es wichtig zu hinterfragen, was uns ausmacht, ohne arrogant zu klingen. Der Artikel ist mit Herzblut geschrieben und umschifft clever viele Klischees.

Einen interessanten Jahresrückblick
hat Geschichten Agentin geschrieben. Ich finde es toll, wie sie über Klickzahlen reflektiert, aber nicht bedauert. Ein Post, den man lesen kann, wenn man sich zuviele Gedanken um Klicks macht :-)

Das Thema "Neid unter Bloggern" kocht regelmäßig auf Blogs und in Facebook-Gruppe hoch. Mein Buch meine Welt betrachtet es von innen und erzählt, wie Neid bei ihr entstehen kann.

Über das Verhältnis zwischen Stars und Fans (und Journalisten) hat Joyce mit der Schauspielerin Nadine Menz ein Video gedreht. Comedy-Videos mag ich meist nicht, aber hier gefällt mir, dass die Fans nicht zu lächerlich dargestellt werden.

Wie man Plots origineller gestaltet,
erklärt Annika Bühnemann in einem Video. In 11 Minuten hat sie das Thema auf den Punkt gebracht und mich zum Denken angeregt :-)

Freunde von Bloggeraktionen
finden beim MediaMonday des Medienjournals eine schöne Möglichkeit. MissRose hat den Fragebogen ausgefüllt. Ich find's cool, aber mir wäre eine weitere Aktion zuviel Stress.

Mit Bloggern in Dresden beschäftigt sich der monatliche Podcast von Chris Kloß. Für die erste Folge hat er sich Medienmacher Peter Stawowy vor's Mikro geholt und plaudert mit ihm über das Bloggen in vielen Facetten. Die beiden haben schöne Stimmen und einen angenehmen Redestil. Ich hatte großen Spaß zuzuhören!

Selfpublishing oder Verlag? Die Grundsatzdiskusion, ob "irgendwas mit Internet" mehr Erfolg hat ein Verlag, wird stetig ausgefochten. Vera Nentwich ruft deshalb dazu auf "Seid stolz!" Was plakativ klingt, macht deutlich, wie rückständig die Strukturen manchmal sind. Traurig, aber... man kann sich entwickeln :-)

Einen weiteren Sammelpost mit tollen Tipps gibt es beim Weltenwanderer.


Ich hoffe, euch hat diese Zusammenstellung gefallen :-)

Kommentare:

  1. Huhu Evy,
    das ist echt eine tolle Zusammenstellung. Gefällt mir sehr und ich werde mich auf jeden Fall noch durchklicken!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das freut mich! Ich habe mich das erste Mal an dieser Zusammenstellung probiert und... ich bin gespannt, was ich am Ende des Jahres sage :-)

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar! Für Fragen oder Kommentare zu meinem Kommentar auf deiner Seite kannst du mir eine Nachricht schicken - oben rechts steht die Adresse :-)