Sonntag, 4. Juni 2017

3 Montagsfragen in einem Post - Spoiler, Welten, Bücher

Hallo!

Infolge des Sonnenscheins bin ich von meiner Sylvester-Vorgabe abgewichen und habe Montagsfrage ausgelassen - das wird jetzt nachgeholt!


Gibt es ein Buch, dass du früher richtig gern mochtest, aber inzwischen nicht mehr? (15. Mai 2017)


"Der letzte Raucher" von Mark Kunz. Ich mag die Geschichte (ein Raucher auf dem Balkon denkt über sein Leben mit der Zigarette nach) immer noch sehr gut finde und der Humor, den ich vor 14 Jahren hatte, meinem jetzigen ähnelt, langweilt mich der Stil. Ich kann es nicht erklären, aber ich wollte das Buch vor einiger Zeit noch einmal lesen, habe angefangen - und hatte keine Lust mehr, es weiterzulesen.

Wurdest du schonmal gespoilert? Hast du wegen eines Spoilers ein Buch mal nicht zu Ende gelesen? (22. Mai 2017)

 

Zu dieser Frage habe ich euch eine Tonspur aufgezeichnet, die ihr auf Soundcloud findet.

Die Kurzform: Ich spoilere Bücher meist, indem ich den Film sehe. Wenn ich das Buch vorher mittelmäßig fand, kann mich das Ende eines Films motivieren, es abzubrechen. Weil ich weiß, dass es nicht besser wird. Weil die Spannung weg ist. Ich kann mir aber vorstellen, dass es Bücher gibt, die ich trotz Spoilers lesen würde, weil mich das WIE interessiert z.B. die Twilight-Romane. Vielleicht kann auch der Autor etwas dazu beitragen, indem er das Buch so schreibt, dass man die Welt genießt und das Ende der Handlung nicht so wichtig ist.

Welche Bücherwelten magst du am liebsten und wieso? (29. Mai 2017)


Bei dieser Frage wusste ich nicht, ob Genres oder "Welten", Umgebungen in Büchern gemeint sind.

Es gibt Bücher, deren Fantasywelten mich in ihren Bann ziehen - aber es gibt nicht viele davon. Oft ist es mir zu mühselig, mir die Welt in allen Details vorstezustellen. Daher lese ich gern Bücher, die  eine Realität beschreiben, die nah an unserer ist. Sie sollte etwas perfekter sein, kontrastreicher, mit einfacheren Problemen. Aber nah an dem, was ich kenne. Ich mag es, mich mit Helden und ihren Schwierigkeiten zu identifizieren.

Allgemeines


Die Montagsfrage wird derzeit von Buchfresserchen geführt und soll die Kommunikation zwischen Bloggern fördern. Jeden Montag wird eine Frage gestellt, die die Blogger beantworten und verlinken können.

Kommentare:

  1. Huhu!

    Ich muss zugeben, ich mag es gar nicht, wenn die Welt im Buch perfekter ist als die Realität oder die Probleme einfacher sind, das kommt mir dann nicht immer glaubhaft vor! Aber ich muss zugeben, dass ich da sowieso superkritisch sind, ich bemäkele auch bei Fantasy- und Science-Fiction-Büchern oft, dass sie mir nicht realistisch und glaubhaft genug sind... X-D

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin bei Fantasy oft geschockt, wie nah sie an unerer Realität ist bzw. wie stark sich Strukturen ähneln. Ich finde, in Büchern werden viele Themen ausgeblendet, die Zwischentöne des Alltags - das ist sehr schade. Andererseits muss die Handlung konzentriert sein, weil man als Leser den Überblick nicht verlieren darf... Wo liegt die Mitte?

      Löschen
    2. Das ist mir die liebste Fantasy, die mich dazu bringt, Strukturen im realen Leben zu hinterfragen oder anders wahrzunehmen! :-) Aber du hast recht, es ist eine Frage der Balance.

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar! Für Fragen oder Kommentare zu meinem Kommentar auf deiner Seite kannst du mir eine Nachricht schicken - oben rechts steht die Adresse :-)